Plädoyer für den neuen Verein Generation CEO


Generation CEO erneuert sich: Gründer Heiner Thorborg hat GenCEO in die Hände des Netzwerks gelegt. Dorothee Ritz von Microsoft weiß, warum sie auch im Verein GenCEO dabei sein will: 

"GenCEO ist das vielleicht einzige Frauennetzwerk, bei dem es wirklich um Wachstum geht – im Businessumfeld und Persönlich. In den letzten 10 Jahre haben wir gemeinsam viel bewegt in Richtung Top Jobs, Personalentwicklung, Austausch und Zusammenarbeit. Es ist als Netzwerk daher sehr wertvoll. Natürlich sind über die Jahre auch echte Freundschaften entstanden!“ 


Plädoyer für den neuen Verein Generation CEO

Warum der neue Verein ein Glücksfall ist, erklärt GenCEO-Mitglied Britta Bomhard, EVP Chief Marketing Officer at Church & Dwight Co. Inc, USA: 

"GenCEO war ein “life changer” fur mich. Ich habe so viele tolle, inspirierende Frauen kennengelernt, die meinen Horizont zu “was ist möglich” erweitert haben und gleichzeitig wertvolle Unterstützung bieten. Neben den persönlichen Vorteilen ist es ein tolles Gefühl, anderen Frauen bei Ihrer Karriere helfen zu können und hoffentlich langfristig auch das Image von erfolgreichen Frauen in Deutschland zu verändern. Als GenCEO-Netzwerk haben wir viel geschafft und ich freue mich darauf, zu sehen, was wir noch bewegen können. Der Verein gibt uns hier neue, unabhängige Möglichkeiten!"

Gefragt

Daniela Mündler und Anja Hartmann erklären in der Zeitschrift ABI, was es heißt, Karriere zu machen. „Frauen, die an die Spitze möchten, sollten offen und oft über ihre Ziele reden und sich voll in dem engagieren, was sie gerade machen", sagt Anja Hartmann. "Zugleich sollten sie sich durch Hindernisse oder Rückschläge nie entmutigen lassen. Auch an die Spitze führen viele Wege!“ Zur ganzen Geschichte geht es hier.

Führungskräftenetzwerk Generation CEO wird zum gemeinnützigen Verein: 

Mehr Top-Managerinnen für die Wirtschaft

Das Führungskräftenetzwerk Generation CEO hat sich neu aufgestellt und ist seit Kurzem beim Handelsregister Frankfurt als gemeinnütziger Verein eingetragen. Das Netzwerk hat derzeit... weiterlesen

GenCEO-Trend: Medien

Wir fragten, das Netzwerk antwortete. 

Medien in der Vertrauenskrise? Spätestens mit der Causa Relotius (SPIEGEL) fragt sich die Nation, ob man Medien bzw. den unterschiedlichsten Verbreitungs-Kanälen heute noch vertrauen... weiterlesen

Medienpartnerschaft:

GenCEO und SHE works beschließen Kooperation

Frankfurt am Main, 11.02.2019. Das Wirtschafts- und Karrieremagazin für Frauen SHE works und Generation CEO haben eine Medienpartnerschaft vereinbart, die gemeinsame Themen ebenso vorsieht... weiterlesen

Neuer Jahrgang für das Netzwerk:

Weitere Top-Managerinnen aufgenommen

Frankfurt am Main, 27.11.2018. Ab sofort gehören zwölf neue Top-Managerinnen zu Generation CEO, dem Netzwerk, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Zahl der weiblichen... weiterlesen

Gefragt ... von "Karriereführer"

Antje Neubauer

Antje Neubauer, Marketingchefin der Deutschen Bahn, steht dem Karriereführer Rede und Antwort in Sachen „Frauen und MINT“. Dass es dabei auch um GenCEO geht, versteht sich von selbst. weiterlesen
GenCEO in den Medien

Aufgelesen:

Untypisch? Nicht für GenCEO




Sabine Scheunert hat es schon immer ein wenig anders gemacht als andere: Über Paris und Shanghai hat es sie schließlich ins Ländle zu Mercedes getrieben. Hier verantwortet sie als Vice President IT & Marketing u.a. die Digitalisierung des Konzerns. Ihr Credo bis heute: Es ist zentral, sich als Frau nicht unnötig in Frage zu stellen. Die aktuelle She works hat sie porträtiert.

Aufgelesen:

Netzwerkpower




Netzwerken, aber richtig. Wie man es macht, hat Susanne Bachmann für die She works aufgeschrieben. Klar, dass auch GenCEO in der Geschichte eine Rolle spielt. Zum Beitrag geht´s hier.

Jahresevent 2017:




Weitere Impressionen in unserer Mediathek.



Jahresevent 2016: Zehn Jahre GenCEO



JAHRESEVENT 2015

Zum diesjährigen Jahrestreffen, das unter dem Motto "Menschen und Innovationen am Standort Deutschland" stand, begaben sich die GenCEO -Ladies nach Berlin – eingeladen hatte Siemens. Im Mittelpunkt der jährlichen Begegnung standen natürlich in erster Linie die neu aufgenommenen Kolleginnen. 11 Managerinnen sind 2015 hinzugekommen, so dass das Netzwerk inzwischen aus 169 Top-Führungsfrauen besteht. Besonderes Highlight in diesem Jahr war eine Werks- und Technikführung durch das Gasturbinen-Werk von Siemens. Die Keynote hielt im Anschluss an die Führung Janina Kugel, Arbeitsdirektorin und als Mitglied des Vorstandes der Siemens AG zuständig für Human Ressources.

JAHRESEVENT 2014

Das Jahrestreffen 2014, das Anfang November bei Accenture in Kronberg stattfand, stand ganz im Zeichen von „industrie 4.0“. Die Auswirkungen der Digitalisierung wurden in Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen und Breakouts industrieübergreifend und für einzelne Branchen beleuchtet. Am Vorabend sowie im Anschluss an die Veranstaltung gab es – wie in jedem Jahr – viele Gelegenheiten zum persönlichen Austausch.

Externe Referenten: Frank Riemensperger (Accenture), Dr. Christian P. Illek (Microsoft), Felix Brand (Personal MedSystems), F. Scott Woods (Facebook), Philipp A. Pausder (Thermondo), Dr. Thomas Friese (Siemens), Dr. Dennis Spillecke (McKinsey), Karl Osti (Autodesk), Guido Modenbach (SevenOne Media), Dr. Elke Frank (Microsoft), Daniela Nienstedt (Alix Partners), Christian Cahn von Seelen (Skoda), Dr. Eberhard Veit (Festo)